Medienpreis Aargau/ Solothurn
Ausschreibung des 20. Medienpreis Aargau/Solothurn


Der Medienpreis Aargau/Solothurn wird dieses Jahr zum 20. Mal ausgerichtet. Er zeichnet Journalistinnen und Journalisten sowie Berufsfotografinnen und Berufsfotografen für besondere Leistungen im Bereich des regionalen Journalismus und der regionalen Fotografie aus.

Neuerungen in der Ausschreibung
Viele aussergewöhnliche journalistische Leistungen sind das Resultat guter Zusammenarbeit verschiedener Funktionen, neben einem/r Reporter/in sind auch Produzent/in, Grafiker/in, Fotograf/in, Webmaster und ähnliche beteiligt, sodass eigentlich eher die Team- als die Einzelleistung ausgezeichnet werden muss. Gewisse Formate stellen sich auch erst über die Dauer als ausserordentliche Leistung heraus, indem eine Idee konsequent durchgezogen und erst in der Gesamtheit unverzichtbar wird. Schliesslich sind die Kategoriengrenzen nicht mehr eindeutig: Ein Printartikel erscheint auch online, idealerweise mediengerecht aufbereitet und angereichert. Dasselbe gilt für Radio-, TV- und Fotobeiträge. Umgekehrt wird ein für online produziertes Element in der Folge in einem oder mehreren andern Medien von der gleichen Redaktion weiterbearbeitet und mediengerecht aufbereitet.

Änderungen:

  • Die formalen Kriterien werden aufgehoben: Es können alle Formate eingereicht werden, wobei bei der Eingabe erläutert werden muss, worin das Herausragende besteht. Insbesondere können Eingaben von Teams gemacht werden.
  • Die Autorin, der Autor, das Autorenteam entscheiden, in welcher Kategorie sie ein Produkt einreichen. Es sollen aber die zugehörigen Produkte in weiteren Medien mit eingereicht werden. Ein Produkt kann in mehreren Kategorien eingereicht werden.
    Die technischen Kriterien werden unverändert beibehalten: geografische Einschränkung, Festlegung des Publikationszeitraums, ausschliesslich Eingaben in der original veröffentlichten Form.

Fachjury
Alle Artikel, Beiträge und Fotos werden von Fachjurys beurteilt.
Alle Jurymitglieder sind anerkannte Persönlichkeiten der Schweizer Medienlandschaft.

Teilnahmebedingungen
Zum Wettbewerb sind Presseartikel, Online-, Radio- und Fernsehbeiträge sowie Fotos zugelassen. Es können Einzelarbeiten oder Teile einer Serie eingereicht werden. Erlaubt sind maximal drei Eingaben pro Teilnehmerin, pro Teilnehmer. Dies können drei Einzelarbeiten oder drei Serien à maximal fünf Teilarbeiten sein. Eine Serie gilt als Einzelarbeit. Die Wettbewerbsbeiträge können aus allen Themenbereichen stammen, müssen aber zwingend Inhalte aus den Kantonen Aargau oder Solothurn behandeln und in den Medien erschienen sein. Die Artikel, Beiträge und Fotos müssen in der eingereichten, unveränderten Form in der Zeit zwischen dem 1. Januar 2017 und dem 31. Dezember 2017 erschienen oder gesendet worden sein.

 Beitragsformat/Einreichung

  • Presseartikel: Einzureichen als PDF per Mail (PDF) an peter.renggli@2-opinion.ch sowie einmal im Original per Post.
  • Radiobeitrag: Einzureichen in gängigem Digitalformat «MP3» per Mail an peter.renggli@2-opinion.ch, versehen mit Titel, Ausstrahlungsdatum und allenfalls
    An-/Abmoderationstext.
    Neu: Senden Sie uns einen Link (mit Ihrem Beitrag), der bis zur Preisverleihung aktiv ist.
  • Fernsehbeitrag: Einzureichen in gängigem Digitalformat auf insgesamt vier CDs, versehen mit Titel, Ausstrahlungsdatum und allenfalls An-/Abmoderationstext.
  • Online: Senden Sie einen aktiven Link, der bis zur Preisverleihung aktiv ist, und ein PDF, das alle relevanten Informationen (Seiten) enthält, an peter.renggli@2-opinion.ch.
  • Foto: Schwarzweiss oder farbig, keine Trickaufnahmen oder Fotomontagen; einzureichen viermal als Fotoabzug im Format 18x24 cm bis 20x30 cm. Fotos sind mit Bildlegende und Beleg der Veröffentlichung (Original oder Kopie des Presseartikels) zu ergänzen.
  • Wichtig: Einsendungen mit Kontaktadresse, E-Mail und Telefon/Mobil-Nummer.

Es sind keine Beschreibungen über die Entstehung der Arbeiten beizulegen. Die Wettbewerbsbeiträge bleiben beim Verein Medienpreis und können zu Vorführzwecken (Preisverleihung) ohne Rechtsanspruch publiziert werden.

Adresse: Verein Medienpreis Aargau/Solothurn, Postfach 3420, 5001 Aarau, peter.renggli@2-opinion.ch

Einsendeschluss: Samstag, 31. Dezember 2017

Preisverleihung: Montag, 30. April 2018 im Stadttheater in Olten.
Alle Teilnehmer erhalten eine schriftliche Einladung.